Vom Kettenhemd bis zum Satelliten - ohne Schweißen läuft nichts! - und - Fit in der Kindheit bedeutet fit für die Zukunft!

Vom Kettenhemd bis zum Satelliten - ohne Schweißen läuft nichts! - Prof. Dr. Sven Jüttner, Institut für Werkstoff- und Fügetechnik

 

Schweißen ist das unlösbare Verbinden von Bauteilen unter Anwendung von Wärme oder Druck. Heute ist das Schweißen praktisch nicht mehr wegzudenken, denn von A wie Automobilbau bis Z wie zahnmedizinisches Labor gibt es kaum einen Bereich, in dem nicht auch Schweißverfahren Anwendung finden, die meisten technischen Produkte sind ohne diese Technologie nicht denkbar. Dies war nicht immer so, denn es war ein langer Weg, bis sich das Schweißen zu dem entwickelt hat, was es heute ist. Seit tausenden von Jahren nutzen Menschen dieses Fertigungsverfahren. Fundstücke in sumerischen Königsgräbern belegen, dass die Menschen schon etwa 4.000 vor Christus Verfahren kannten, um Materialien thermisch miteinander zu verbinden. Besonders eindrucksvolle Belege für die handwerklichen Fähigkeiten stammen aus dem Mittelalter, wo neben Waffen und Kettenhemden auch überaus kunstvolle Rüstungen angefertigt wurden. Aber wie funktioniert`s, wie verbinden sich Materialien unlösbar und dauerhaft und mit welchen Werkstoffen ist das überhaupt möglich? In der Vorlesung wird der Werkstoffexperte Prof. Sven Jüttner von der Uni Magdeburg über die physikalischen und technischen Grundlagen der Schweißtechnik sprechen und die wichtigsten Varianten und Anwendungen vorstellen.

 

Fit in der Kindheit bedeutet fit für die Zukunft! - Prof. Dr. Anita Hökelmann, Dr. Osama Halim Karim, Institut für Sportwissenschaft

 

In unserem Alltag haben wir uns es bequem gemacht: wir haben es warm, bewegen uns mobil in modernen Verkehrsmitteln und Nahrung steht quasi 24 Stunden zur ständigen Verfügung, der Computer bringt uns die Welt ins Wohnzimmer. Doch was uns als natürlich und fortschrittlich erscheint, ist in Wahrheit für unseren Körper und unsere Fitness höchst ungesund. Wir bewegen uns zu wenig und essen zu viel. Doch welche Folgen hat das, warum ist es so wichtig, die Muskeln anzustrengen und zu laufen, statt sich ins Auto zu setzen, Sport zu treiben, statt Computerspiele zu machen? Und: was hat unsere Fitness etwas mit dem Gedächtnis zu tun? Die Sportwissenschaftlerin Prof. Anita Hökelmann erklärt den Hörern der Kindervorlesung den Zusammenhang zwischen unserer Gesundheit, unserem Lernverhalten und unserer Fitness. Die Teilnehmer können durch einfache Bewegungstests auszuprobieren, wie fit sie eigentlich wirklich sind. Für alle gibt es abschließend ein dafür ein Testzertifikat.

Was: Kinder-Uni Magdeburg

Wann: Sonnabend, 27. September 2014, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Wo: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Campus Universitätsplatz 2, Geb 16, Hörsaal 5

 

Die Anmeldung für die Kinder-Uni ist ab Montag, 8. September 2014 unter www.kinderuni-magdeburg.de/vorlesungen/mitgliederbereich oder unter der Hotline 0391 67-11888 möglich. Die Teilnahme ist – wie immer - kostenfrei.

 

Die Kinder-Uni Magdeburg ist eine 2003 initiierte Veranstaltungsreihe für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. Wissenschaftsthemen werden abseits vom Schulunterricht unterhaltsam und altersgruppengerecht vorgestellt. Über 16 000 Schüler haben die bereits über 80 Vorlesungen besucht.

 

Ansprechpartnerin:

Dr. Rosemarie Behnert,

Büro des Rektorats, Referentin des Prorektors für Planung und Haushalt und des Prorektors für Studium und Lehre, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg,

Telefon: 0391 / 67 58843,

E-Mail: rosemarie.behnert@ovgu.de

Letzte Änderung: 28.05.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: